Welche Schwangerschaftstests gibt es?

Hände mit positivem Schwangerschaftstest

WELCHE SCHWANGERSCHAFTSTESTS GIBT ES? - ALLES ÜBER URINTEST, FRÜHTEST & Co.

Deine Periode ist überfällig, dir ist morgens plötzlich schlecht oder du bemerkst Veränderungen an deinem Körper? All dies können Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Gewissheit verschafft dir jedoch nur ein Schwangerschaftstest oder der Besuch beim Frauenarzt. Wir verraten dir, welche Testmöglichkeiten es gibt, wie du den Test zu Hause durchführst und ab wann das Ergebnis wirklich aussagekräftig ist. 

INHALT

WIE FUNKTIONIERT EIN SCHWANGERSCHAFTSTEST?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Blut- und Urintests. Beide Testverfahren schlagen positiv an, sobald das Schwangerschaftshormon Humanes Chroriongonadotropin, kurz: Beta-hCG nachgewiesen werden kann. Das Hormon wird nach der Befruchtung in deiner Plazenta gebildet und signalisiert dem Körper, die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Im Blut ist hCG schneller nachweisbar als im Urin. Es ist übrigens ebenfalls für die berühmt-berüchtigte Morgenübelkeit verantwortlich.

WIE FÜHRE ICH ZU HAUSE EINEN SCHWANGERSCHAFTSTEST DURCH?

Einen Urintest zu Hause führst du am besten mit dem ersten Morgenurin durch. Für ein zuverlässiges Ergebnis sollte er je nach Produkt für mindestens 5 Sekunden direkt in den Urinstrahl gehalten oder 5 bis 20 Sekunden in eine Urinprobe getaucht werden. Die meisten Tests zeigen fünf Minuten nach der Anwendung ein klares Ergebnis. Du solltest die genaue Anleitung des jeweiligen Produkts befolgen.

Der Test ist positiv? Dann solltest du so schnell wie möglich einen Termin bei deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin machen, um dir das Ergebnis bestätigen zu lassen. Hier wird die Schwangerschaft mittels Ultraschall oder über einen Bluttest festgestellt. Das geht sogar schon vor Ausbleiben der Regelblutung, etwa sechs bis neun Tage nach der potenziellen Befruchtung.

WELCHER SCHWANGERSCHAFTSTEST IST DER RICHTIGE FÜR MICH?

1. URINTEST

Den Urintest kannst du rund 14 Tage nach Befruchtung der Eizelle ganz einfach selbst zu Hause durchführen. Dafür hältst du ihn entweder direkt in den Urinstrahl oder tauchst ihn in einen Becher mit Urin. Die Tests funktionieren alle ähnlich, nur bei der Wartezeit und Handhabung kann es je nach Hersteller Unterschiede geben. So reagieren einige Urintests etwa früher als andere, sie werden auch Früh-Urintests genannt und sind ungefähr vier Tage vor Fälligkeit der Periode anwendbar. Neben klassischen Tests mit Pluszeichen oder einer Linie zum Ablesen, gibt es auch digitale Schwangerschaftstests mit genauer Wochenbestimmung. 

2. BLUTTEST

Sobald du den Verdacht hast, schwanger zu sein, oder zu Hause bereits einen positiven Urintest durchgeführt hast, kann ein Bluttest bei deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin Gewissheit geben. Hier musst du allerdings etwas Geduld mitbringen. Bis das Ergebnis vorliegt, kann es einige Stunden oder bis zu einem Tag dauern. Dafür kann das Verfahren aber auch schon sechs bis neun Tage nach der Empfängnis durchgeführt werden. 

3. ULTRASCHALL

Auch diese Methode gilt als vollkommen sicher und kann ab der fünften bis sechsten Schwangerschaftswoche vorgenommen werden. Auf dem Monitor sollten dann bereits die Fruchtblase und der Embryo zu sehen sein. Gegen Ende der sechsten Woche ist in der Regel sogar der Herzschlag erkennbar.  

Du hast Fragen zur Schwangerschaft & Geburt?
Komm in die Momunity App!

AB WANN IST EIN SCHWANGERSCHAFTSTEST MÖGLICH?

Ab dem ersten Tag nach Ausbleiben der Periode liefern Schwangerschaftstests ein recht sicheres Ergebnis. Falls du es gar nicht abwarten kannst, gibt es in der Drogerie oder Apotheke auch so genannte Frühtests. Möglicherweise hat dein Körper dann allerdings noch nicht genug hCG produziert, um ein zuverlässiges Ergebnis anzuzeigen. Denn das geschieht erst, sobald sich das befruchtete Ei eingenistet hat und die Plazenta sich langsam aufbaut. 

 

 Vielleicht erkennst du an deinem Körper aber auch schon ein paar Veränderungen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten können. Dazu zählen:

  • Schwindel, Übelkeit und Erbrechen
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Stimmungsschwankungen
  • Erhöhter Harndrang
  • Heißhunger und veränderter Geruchssinn
  • Vermehrter Ausfluss und Blutungen
  • Hautveränderungen
Frau liegt auf dem Bett

POSITIV ODER NEGATIV - BIN ICH SCHWANGER?

Ob du wirklich schwanger bist, kann mit Sicherheit nur dein Frauenarzt oder die Frauenärztin bestätigen. Bei einem positiven Ergebnis des Urintests ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft zwar hoch, sie bieten jedoch keine hundertprozentige Verlässlichkeit. Grund für ein falsch-positives Ergebnis kann etwa die unsachgemäße Anwendung sein, aber auch falsche Lagerung oder die Einnahme von Medikamenten, die den Hormonspiegel beeinflussen. Auch andere medizinische Ursachen können den hCG-Wert im Körper verändern. Ein Arzttermin verschafft dir Sicherheit, da die dort durchgeführten Schwangerschaftstests wirklich zuverlässig sind. 

 

WO KAUFE ICH EINEN SCHWANGERSCHAFTSTEST?

Herkömmliche Urintests bekommst du in der Drogerie, in der Apotheke oder auch in größeren Lebensmittelmärkten. Außerdem findest du online eine große Auswahl an Schwangerschaftstests, die du zu Hause durchführen kannst. Da viele Frauen den Test aus Sicherheitsgründen gerne wiederholen, gibt es sie oft in Zweier- oder Dreierpacks zu kaufen. Urintests kosten in der Regel weniger als zehn Euro, nur die Tests mit digitaler Anzeige sind etwas teurer. 

Du möchtest noch mehr von
MOMUNITY entdecken?

Dann hol dir die App und profitiere vom Austausch und Miteinander mit tausenden anderen Mamas, wie Dir!

Wir sind auch auf Instagram.

Besuche uns doch mal.